Seite wählen

Wunderschöne neue Randstanzen sind in den Shop von Charlie und Paulchen eingezogen. Ich liebe sie!

Ich musste natürlich sofort loslegen.

Als Kartenbasis verwende ich meistens Premium Cardstock offwhite. Mit den Dashing squares habe ich dann zusätzlich einen Rahmen ausgestanzt und anschließend auf der Basiskarte das Innenfenster ganz fein mit Bleistift markiert. So weiß ich, in welchem Bereich ich den Hintergrund mit den Blender Brushes und Distress Oxide Weathered Wood einfärben muss. Mit kreisenden Bewegungen geht man über das Papier und bekommt so einen wolkigen Hintergrund. Aus Premium Cardstock Aquarell Nebelwald habe ich dann mit den Randstanzen die Berge und den Tannenwald ausgestanzt. Auf dem Designpapier habe ich die Randstanze so positioniert, dass die Berge oben weiße Schneespitzen haben. Dann einen Streifen in der erforderlichen Größe abschneiden, ca 2/3 der Fensterhöhe, und die Berge entsprechend ausstanzen. Schon hat man die nächste Lage für die Karte. Der Tannenwald wird ebenso gestanzt. Das kleine Häuschen, das zwischen den Tannen hervorlugt, habe ich aus einem Rest Premium Cardstock Vintage Holz Weiß mit einer Stanzform aus dem Alpen-Panorama ausgestanzt. Reste hat man ja immer mehr als genug. Ihr schneidet dann die Motivstreifen in der Breite so zurecht, dass die Seitenkanten vom Rahmen knapp verdeckt werden, und arrangiert sie probeweise auf der Karte so, wie es euch gefällt. Den Schriftzug aus dem XL-Stempelset Weihnachtsfenster stempelt ihr dann mit Versamark auf. Die Spitzen der Bäume habe ich noch mit einem Embossing Pen betupft. Anschließend kommt dann über Bäume und Schrift Embossing Glitter Singing in the Rain.Tipp zum Embossen: gerade bei Glitter föhne ich immer mit dem Embossing Föhn von hinten. So pustet man nicht den ganzen Glitter durch die Gegend. Aber es glimmert und glitzert trotzdem auf meinem Basteltisch ;))

Bevor ihr jetzt die Karte zusammenbauen könnt, müssen noch die Schneeflocken mit Hilfe der Schablone Schneeflocken aufgebracht werden. Dazu den Rahmen auf die Karte legen, ohne Berge und Tannen, die Schablone positionieren, evtl mit Washi Tape etwas fixieren und die Fluffy Paste Brilliant White mit einem Spatel aufbringen. Danach die Schablone vorsichtig abziehen und sofort reinigen. Die Paste trocknet sehr schnell. Tadaaa! schon habt ihr glitzernde Schneeflocken auf eurem Himmel und auch auf dem Rahmen.

Endlich, endlich könnt ihr die Karte zusammenbauen! Ihr arrangiert die Einzelteile so, wie es euch gefällt. Die Berge habe ich mit doppelten Glue Dots aufgeklebt, damit es etwas Dimension bringt, aber nicht zu hoch, und darauf dann mit Abstandspads den Wald. Das Häuschen ist mit Flüssigkleber von hinten an die Tannen geklebt. Bevor der Rahmen dann darüber kommt, noch mit einen Silberfaden den Sternenanhänger anbringen. Ganz zum Schluss wird dann der Rahmen hinten am Rand ringsrum mit 3D Foam Stripes beklebt und über die ganze Szenerie gesetzt. Ich habe dann noch ein paar Sternchen aus silbernem Spiegelkarton verteilt. FERTIG!!!

Ich hoffe, meine Anleitung ist verständlich. So oft habe ich das noch nicht zu Papier gebracht. 😉  Wenn irgendwas unklar ist, könnt ihr mich jederzeit fragen.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Eure Angelika